Schulungsreihe »Inklusive Internet«

Prolog

Zwischen April 2010 und Sommer 2011 lief die Train-the-Trainer-Kampagne „Inklusive Internet“ im Rahmen der Initiative „Internet erfahren“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Die Kampagne richtet sich an Mitarbeitende in der sozialen Arbeit, die ihren Klienten den Umgang mit dem Internet und dem Web 2.0 vermitteln möchten.

Im Namen und Auftrag der Berliner Stiftung Digitale Chancen habe ich die „Internet erfahren“-Schulungen für haupt- und ehrenamtliche Multiplikatoren der sozialen Arbeit und informellen Bildung durchgeführt. Der Fokus meiner Arbeit lag dabei im Großraum Nordrhein-Westfalen.

EN: Overview

I strongly believe that the impact of the rise of the internet is even bigger than Gutenberg’s printing press. Print is mostly a one-way-channel, whereas online every user can be a publisher, in real time and (nearly) without any costs. However, we don’t teach in schools how to use technology for your own benefit. Where’s the manual for „the internet“?

That’s why I got involved in the „train the trainer“ project of Berlin-based Foundation Stiftung Digitale Chancen. Since 2010 I am a lecturer for the campaign „Inklusive Internet“ and I have given many successful adult education training sessions for school teachers, in youth centers, old people’s homes, and more.

Das Schulungsprogramm

Das eintägige Training ‚Inklusive Internet‘ qualifiziert Mitarbeitende der sozialen Arbeit und der informellen Bildung, die ihren Zielgruppen den kompetenten Umgang mit dem Internet und dem Web 2.0 vermitteln möchten.

Im Mittelpunkt stehen Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderung, Seniorinnen und Senioren, Menschen in ländlichen Regionen sowie bildungsferne und sozial benachteiligte Erwachsene und Jugendliche.

Wenn Sie haupt- oder ehrenamtlich mit diesen Menschen arbeiten, lernen Sie durch das Training:

»Inklusive Internet«-Training

»Inklusive Internet«-Training
  • Ihre Zielgruppen mit dem Internet und den Möglichkeiten des Web 2.0 vertraut zu machen und
  • Ihr eigenes Portfolio oder das Ihrer Einrichtung durch Bildungsangebote unter Nutzung von Web 2.0-Anwendungen zu erweitern.

Oder ganz konkret: Sie lernen, wie Sie effizient im Internet nach Informationen suchen können, wie Sie das Netz zur Kommunikation mit Ihren Kollegen einsetzen können und welche Vorteile das überhaupt für Sie bringt.

Sie erfahren, welche Arten von Webseiten es gibt und wie diese funktionieren. Ich kläre Sie darüber auf, wie Sie sich sicher im Netz bewegen können und warum die digitalen Chancen so viel größer sind als die digitalen Gefahren.

Und Sie lernen, wie Sie Ihre Zielgruppe ans Netz heranführen und welche inhaltlichen und didaktischen Möglichkeiten es gibt, Begeisterung für die Technologie des Jahrhunderts zu wecken.

Die umfangreichen Schulungsmaterialien der Stiftung Digitale Chancen bieten die Möglichkeit, das am Schulungstag Gelernte selbstständig zu wiederholen. Mit Hilfe von weiterführenden Links zu Schulungsvideos und Informationsportalen kann das neue Know-How vertieft werden.

Wo findet „Inklusive Internet“ statt?

Einige der Orte und Einrichtungen, an denen ich bereits das Programm „Inklusive Internet“ geschult habe:

  • Franz-Sales-Haus, Essen
  • Arbeiterwohlfahrt Kreisverband, Bielefeld
  • Paulines Töchter e.V., Detmold
  • Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ennepe-Ruhr, Witten
  • Bethanien Kinder- und Jugenddorf, Schwalmtal
  • Arbeiterwohlfahrt Kreisverband, Paderborn
  • CVJM-Gesamtverband in Deutschland e.V, Kassel
  • Arbeiterwohlfahrt Bundesverband – Projekt OPuS, Kassel
  • Haus zum Guten Hirten, Münster

Wenn Sie selbst ein Trainingstermin für Ihre Einrichtung vereinbaren oder als Einzelperson an der Schulung teilnehmen möchten, finden Sie hier weitere Informationen. Update: Die Kampagne ist inzwischen wie geplant beendet.

Resultate und Feedback

„Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse. Schön, dass von digitalen Chancen die Rede ist und nicht von Gefahren und Risiken!“

Teilnehmer in Kassel

„Viele tolle, praktikable Tipps für den täglichen Gebrauch!“

Teilnehmer in Kassel

„Gut war der Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Genügend Zeit zum Ausprobieren.“

Teilnehmer in Essen

„Alles gut!“

Teilnehmer in Münster

„Atmosphäre gut erzeugt; Kompetenz verständlich herüber gebracht; Interesse geweckt an kritischer Auseinandersetzung und Diskurs zum Thema.“

Teilnehmer in Kassel

„Viel Fach- und Insiderwissen.“

Teilnehmer in Essen

„Besonders gefallen hat mir die Verknüpfung von Theorie und Praxis und die Flexibilität des Trainers bezüglich der Themenwünsche.“

Teilnehmer in Essen

„Guter Stil, gute Vermittlung, konnte Ideen aufgreifen u. werde einiges umsetzen. Danke!“

Teilnehmer in Detmold

„Eine total gute Veranstaltung! Super war, dass individuell auf Fragen der Teilnehmer eingegangen wurde.“

Teilnehmer in Witten

„Vielen Dank, ich werde zukünftig bewusst und gezielter mit dem Internet arbeiten.“

Teilnehmer in Witten

„Inhalt war sehr gut. Alles war soweit verständlich. Habe mehr Kenntnisse gewonnen.“

Teilnehmer in Schwalmtal

„Das Training war sehr informative und spannend.“

Teilnehmer in Essen

Did you enjoy reading this article?