Olympische Spiele: Fernsehbilder manipuliert

„Der Krieg ist vorbei.“
„Er ist nicht vorbei.“
„Er ist vorbei, ich hab’s im Fernsehen gesehen.

(Robert De Niro und Dustin Hoffman in Wag the dog)

Eine kleine Meldung am Rande, schon zwei Tage alt und auch nicht weiter in den Medien aufgegriffen: Die Fernsehbilder bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Beijing waren teilweise manipuliert. Ein Feuerwerkeffekt fand ausschließlich an den Fernsehgeräten statt, die Bilder der bunten Explosionen waren computergeneriert.

Nun mag eine gefakter Feuerwerkseffekt mäßig schockierend sein, tatsächlich aber hat sich hier meines Wissens eine neue Dimension der Manipulation aufgetan. Oder gibt es bereits einen Präzedenzfall, in dem öffentlich bekannt wurde, dass Livebilder von Großveranstaltungen digital verändert wurden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.