Das totale Onlinemarketing-Lexikon

Vorbermerkung

Beim Stöbern in alten Unterlagen habe zufällig den nachfolgenden Artikel aus dem Jahr 2010 gefunden, den ich hiermit erstmalig veröffentliche. Es ist dem Alter des Artikels geschuldet, dass nicht mehr alle Einträge dieses Onlinemarketing-Lexikons aktuell sind, wenngleich das Gros natürlich unverändert seine totale Gültigkeit behält. So findet sich heute nicht mehr nur „iPhone-Content“ auf Youtube sondern auch da neu hinzugekommene „Let’s Play“.

Berlin, Sommer 2015.

Das Lexikon

A

Affiliatemarketing

Provisionsvertrieb; für jeden vermittelten Kunden erhält der Vermittler eine Fixsumme oder einen prozentual von der Kaufsumme abhängigen Geldbetrag.

B

Blog

– lustige Webseiten auf denen immer ganz oben das Neueste steht. Hauptsächlich » Katzenbilder, » Youtubevideos und » iPhone» Content. ODER – Bleiwüsten linker Spinner, die grundlos schlecht über total anständige Unternehmen schreiben. Diese » Blogger müssen sofort abgemahnt werden. ODER – kostenlose Software, die aber lustigerweise sinnentleerte » SEO-Texte bei Google ganz oben erscheinen lässt.

Businessplan

Zehn- bis zwölfseitige Powerpointpräsentation (inkl. der Folien „Herzlich Willkommen“ und „Vielene Dank für Ihre Aufmerksamkeit“), in welcher die Geschäftsidee eines -> Startups einem (möglichen) » Investor präsentiert wird. Faustregel: Je höher die » Buzzword-Dichte, desto höher die Investitionssumme

Buzzword

Ein Buzzword ist ein Buzzword ist ein Buzzword.

C

Content

zwangsläufiges Übel bei der Erstellung von Webprojekten. Outsourcing per » User-Generated-Content möglich. Nicht zu verwechseln mit » Inhalten, erstellt von einer einer » Redaktion.

D

E

Entrepreneur

Student (m, Ende 20) mit » Web 2.0-Idee, welche er in der Form eines Startups verwirklichen will. Der » Businessplan enthält Elemente von » User Generated Content und » Blogs

Exit

Verkauf eines » Projekts oder eines » Startups an einen (anderen) » Investor, dem Endziel jedes » Entrepreneurs.

F

G

Gewinnspiel

Leere Ankündigung, diverse Objekte mit vorgeblich hohem Wert unter Ausschluss der Öffentlichkeit unter allen Teilnehmern zu verlosen. Die Teilnahme für den » User ist dabei nur nur möglich, wenn er entweder die Checkbox, die ihn zum Empfang von » E-Mailmarketing verpflichtet nicht deaktivieren oder erst gar nicht finden kann. Siehe auch » Permission Based.

H

I

Inhalt

Vorläufer des » Contents, in prähistorischer Zeit für » User erstellt. Seit der späteren Neuzeit hauptsächlich Teil der » SEO.

J

K

Katzen

Katzen – sind die nicht niedlich?

L

M

Mehrwert

andere Bezeichnung für » Premium» Content

N

O

online

Gegenteil von » tot

P

Permission-Based

oder: „das vergessene Häkchen, den Werbeversand per E-Mail zu untersagen“. Beliebt bei » Gewinnspielen on- und offline. Ein Unternehmen hat deshalb die Berechtigung Werbung per E-Mail zu versenden, weil der Empfänger.

Premium

Synonym zu „kostenpflichtig“. Auch: „Gold“, „Platin“ oder „Plus“

Publisher

Webmaster im » Affiliatemarketing, der die » Werbebanner eines » Merchants auf seiner eigenen Webseite einbindet und somit für Eigenbestellung Provision bekommt. Stellt Frage und benötigt Hilfe beim Einbau der Banner, daher in der Nahrungskette ganz unten. Siehe auch » Top-Publisher

Q

R

Redaktion

Historische Gruppe von Menschen, die » Inhalte recherchierte und textlich aufbereitete und speziell dafür ausgebildet wurde. Heute nicht mehr von Nöten, heute kann jeder schreiben.

S

SEO

Abkürzung für Search-Engine-Optimizing. Methode, um » Content möglichst gut für » Suchmaschinen lesbar zu machen, damit die Inhalte der eigenen Webseite in den Ergebnissen weit oben stehen.

Startup

Natürlicher Lebensraum des » Entrepreneurs. 1 bis 2-Mann-Firma, gegründet mit dem Geld eines » Investors und dem Ziel eines möglichst schnellen » Exits.

T

Top-Publisher

Äquivalent zu » Publisher, alllerdings ohne Fragen und dafür mit Umsatz und somit beliebt. Ist sich dessen bewusst und fordert daher höhere Provision.

U

User

Statistische Größe im » Webcongtrolling. Sonst kaum weiter bedeutend, mit Ausnahme für wenige » w3c-Jünger.

User-Generated-Content

andere Begrifflichkeit für „Kostenminimierung durch Einsparung einer » Redaktion„. Beliebte Methode im » Web 2.0, welche die große Hoffnungen der » Unternehmer weckt, dass die aufwändige und zeitinstensive Erstellung der „Inhalte“ einer Webseite kostenlos durch fleissige » User geschieht.

V

W

Web 2.0

Irgendwas mit » Blogs und » User-Generated-Content und so. Investoren sind gerne bereit (…)

Wikipedia

Kostenlose Quelle und „Inspiration“ für » SEO-Texte. Ansonsten tolle Möglichkeit, ungeliebte Mitbürger durch Umschreiben ihrer Biografie zu diffamieren. Die -> User der US-amerikanische Ausgaben sind hierbei allerdings klare Vorreiter und Pioniere.

Werbebanner

Sie sind unser 1.000.000 Besucher und haben einen Audi A3 gewonnen! Jetzt hätten wir gerne deine » Permission, aber zack zack!

X

Y

Youtube

US-amerikanische » Web 2.0-Plattform und unversiegbare »Content-Quelle für » Blogs. Hauptsächlich Videos mit dem » iPhone oder » Katzen.

Z

Did you enjoy reading this article?