rennmaus.de

Prolog

Aus einer einzelnen HTML-Seite wurden schnell zwei, dann zehn, dan zwanzig Seiten, dann kam ein Forum hinzu. Das war 1998. Heute ist rennmaus.de das wohl größte Portal zum Thema Rennmäuse und in seiner Art weltweit einzigartig.

EN: Summary

Back in 1998, when Yahoo! Geocities was great and Google just started in the US, I built a website about Mongolian gerbils. Today, more than a decade later, the website is still online and even growing every day.

»Well,« you might think, »how many fans of Mongolian gerbils could possibly be out there in Germany?« I can tell you: 80.000+ unique visitors, every month. Today it’s called community management. I call it an eye for details, user centric development, and having the right touch in organizing big systems.

Wie alles begann

Es ist meine liebste Geschichte zum Thema und sie ist so simpel, dass sie beinahe etwas geschönt klingt – was sie jedoch nicht ist. In keiner Garage sondern in meinem Jugendzimmer war es, als ich 1998 den ersten eigenen Internetanschluss installierte.

Kein Monat verging, bis ein Freund sagte, dass ich unbedingt eine Homepage bräuchte. Nun, okay, das klang logisch und ich stimmte zu. Nur zu welchem Thema sie sein sollte, war mir noch nicht so klar. Also drehte ich mich auf meinem Schreibtischstuhl im Kreis, ein, zwei, drei Runden. Und dann kam der Stuhl zum stehen, ich schaue geradeaus und sah das Terrarium mit den Rennmäuse.

Und das ist sie auch schon, die Entstehungslegende. Keine 24 Stunden später war die allererste HTML-Seite zum Thema Mongolische Rennmäuse im Netz. „Dominik’s rennmaus.de“ – mit Deppenapostroph und in Comic Sans gesetzt. Ja, so war das damals im Internet. Ehrlich.

  • Online seit Oktober 1998
  • 1.000.000 Seitenzugriffe/Monat
  • 80.000 Besuche/Monat
  • 12:40 Minuten durchschnittliche Besuchszeit
  • 12,5 Seitenaufrufe pro Besuch
  • 1.125.000 Forenbeiträge
  • 75.000 Foren-Themen
  • 12.000 registrierte Benutzer

rennmaus.de heute

Über die Jahre hinweg wuchs rennmaus.de kontinuierlich. Mehr Seiten kamen hinzu und irgendwann überstieg die Zahl eingehender Fragen per E-Mail meine Zeit und Mäuse-Kompetenz und ich richtete eine Forum ein. Das war 1999.

Heute umfasst rennmaus.de weit über 100 ausführliche Fachartikel und ist damit umfangreicher als jedes im Handel erhältliche Buch zum Thema. Erstellt wurden die Artikel von 30 ehrenamtlichen Redakteuren aus der Community.

Das Rennmausforum ist noch immer das Herzstück der Community. Über eine halbe Million Private Nachrichten haben sich die Mitglieder seit dem Start untereinander geschrieben und in weit mehr als einer Million Beiträgen über Gott und die Rennmaus diskutiert.

Seit 2001 findet neben zahlreichen privat organisierten Treffen ein jährliches offizielles Communitytreffen statt. Bis zu 60 Personen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Lichtenstein kommen hier für ein Wochenende zusammen. Organisiert und durchgeführt werden diese Treffen in vollständiger Eigenregie durch engagierte Mitglieder.

Wege ins Netz 2008

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Peter Hintze hat auf der Internationalen Funkausstellung IFA 2008 in Berlin die Preisträger des Wettbewerbs Wege ins Netz ausgezeichnet – darunter auch rennmaus.de.

„Das Projekt Dominiks rennmaus.de hat beim Wettbewerb „Wege ins Netz 2008“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in der Kategorie „Freizeit, Sport & Reisen“ den 3. Platz erreicht. Es wird damit für sein vorbildliches Engagement ausgezeichnet, die digitale Integration zu fördern.“

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den Siegern aller Kategorien finden sich auf der offiziellen Webseite sowie der dazugehörigen Broschüre.

Links

VIDEO Auf der ZDF-Bühne der IFA 2008

Hinter den Kulissen

Seit 2001 ist rennmaus.de ohne Andreas Diendorfer undenkbar. Zunächst als technischer Administrator und mittlerweile als paritätischer Mitinhaber ist er in erster Linie für die soft- und hardwarseitigen Aufgaben verantwortlich.

Galerieplugin für das Woltlab Burning Board

Weil bisher keine fertige Lösung existierte, die unseren Anforderungen entsprach, machte Andreas aus der Not eine Tugend: Mit der rGallery, der Rennmaus-Gallery, hat er das erste Bildergalerie-Addon für die von uns verwendete Forensoftware geschrieben.

Und weil wir fest an den Open-Source-Gedanken glauben, gibt es die rGallery für private Anwender kostenlos unter CreativCommons-Lizenz zum Dowload. 10.000 Mal wurde das Plugin bereits heruntergeladen und ist damit die zweiterfolgreichste Erweiterung für die Woltlabforensoftware.

Informationen und Download auf der rGallery Webseite.

Kreative Köpfe gesucht

Inhaltliche Verbesserungen und Ergänzungen, die ständige Verfügbarkeit durch Technisches Know How, ansprechende Darstellung durch gutes Layout und kreative Ideen für neue Funktionen: rennmaus.de ist viel Arbeit. Unglaublich viel Arbeit.

Aus diesem Grund suchen wir ständig Unterstützung in allen Bereichen. Du möchtest dich für eine tolle Sache engagieren und in einem netten Team deine Ideen einbringen? Möchtest nicht nur in der Theorie bleiben sondern in einem erfolgreichen Projekt aktiv das Geschehen mitbestimmmen? Klasse, dann solltest du schnell Kontakt mit mir aufnehmen!

Did you enjoy reading this article?